Hans-Joachim Rist (Villingen-Schwenningen)

081209_AchimRist_SchwenningenDr. med. Hans-Joachim Rist ist seit 2002 der leitende Arzt des Swiss Olympic Medical Centers an der „Praxisklinik Rennbahn für Orthopädie und Sportmedizin AG“ im schweizerischen Muttenz-Basel und seit 2006 Vorsitzende der Geschäftsleitung im Verwaltungsrat der Rennbahn Klinik. Er ist 1956 in Schwenningen geboren. Nach dem Abitur studierte er an den Universitäten München und Freiburg Medizin und arbeitete danach an der Unfallchirurgischen Klinik in Schwenningen, in eigener sportmedizinischen Praxis und an der Klinik Germanswald in Villingen. Dr. Rist veröffentlichte mehrere sportmedizinische Bücher und ist sportmedizinischer Betreuer mehrerer Sportgroßveranstalltungen. Seit 2005 und 2006 ist er der Mannschaftsarzt des Bigla-Cycling-Teams (Damen-Profi-Rad-Team) und der Schweizerischen Damen Eishockey-National Mannschaft. Außerdem ist er seit über 20 Jahren Sänger der bekannten Band „Dr. Quincy and the Lemon Shakers“.  
meinsbh.de: Sie wohnen seit einiger Zeit nicht mehr in Ihrer Heimatregion. Wie sehen Sie die Entwicklung der Region nun aus der Entfernung, aus dem Ausland?
Dr. Achim Rist: Leider sehe ich mich nicht in der Lage, diese Frage kompetent zu beantworten. Weder die wirtschaftliche, noch die politische, soziale oder gesellschaftliche Entwicklung kann von mir beurteilt werden, da ich persönlich leider nur noch sporadisch in der Region bin. Auch komme ich leider nicht dazu, die regionale Presse zu lesen oder andere regionale Medien zu verfolgen. Jegliche Antwort meinerseits wäre also aus der Luft gegriffen und so verzichte ich besser auf eine Antwort.
meinsbh.de: Wie sind noch Ihre persönlichen Verbindungen zur Region?

 
Dr. Achim Rist: Meine persönlichen Verbindungen zur Region bestehen einerseits im Kontakt zu den Teilen meiner Familie, die noch im Schwarzwald-Baar-Kreis leben, andererseits habe ich guten Kontakt zu Freunden über den Sport und natürlich auch über die Musik.

 
meinsbh.de:  Sie sind bereits seit über 20 Jahren im Bereich Medizin, Sport und Gesundheit tätig. Hat sich Ihrer Meinung nach die Einstellung der Menschen zum gesunden Leben über die Jahre hinweg verändert?

 
Dr. Achim Rist: Meiner Ansicht nach hat sich die Einstellung der Menschen zu gesundem Lebensstil über die Jahre hinweg eher zum Positiven verändert. Intensive Aufklärungsarbeit und Information der Menschen über verschiedene Kanäle führte zu einem insgesamt höheren Wissensstand und somit einer Sensibilisierung für die Grundregeln einer gesunden Lebensweise, nämlich Bewegung (ich spreche bewusst nicht von Sport!), vernünftiger Ernährung und Stressbewältigungsstrategien.

 
meinsbh.de: Oft stehen die Sportmannschaften im Rampenlicht der Erfolge. Bleibt der Mannschaftsarzt da außen vor?

 
Dr. Achim Rist: Ich finde es richtig, dass die Sportmannschaften oder Athleten im Rampenlicht der Erfolge stehen, sie haben diese auch hart erarbeitet. Natürlich gibt es diverse Mannschaftsärzte, und davon kenne ich Einige (!), die sich selbst für wichtiger halten als die Athleten. Diese Kollegen scheinen jedoch zu übersehen, dass sie in der Athletenbetreuung neben vielen anderen Beteiligten nur eine Nebenrolle als Dienstleister spielen. Ich verstehe ohnehin die Gier mancher Arztkollegen nicht, prominente Sportler zu behandeln. Dies geht hier in der Schweiz sogar soweit, dass gewisse Klinikkonzerne z.B. Nationalmannschaften „kaufen“, nur um die Spieler betreuen zu dürfen, was natürlich die Rechte der Athleten auf freie Arztwahl beschneidet. Die kommen dann witzigerweise zum Teil „heimlich“ in unsere Sportklinik, da wir diese Art von Sponsoring nicht betreiben.

 
meinsbh.de:  Nehmen Sie auch als aktiver Teilnehmer an Sportveranstalltungen teil? Was war dabei Ihr größter Erfolg?
Dr. Achim Rist:  Ich habe in meinem Leben sehr viel als Aktiver an Sportveranstaltungen und Wettkämpfen teilgenommen. Ich hatte hier einige nationale Erfolge im alpinen Skirennsport. Das liegt allerdings lange Zeit zurück. In letzter Zeit nehme ich gelegentlich an einem Golfturnier teil. Da habe ich zwar auch schon gewonnen, bin jedoch noch weit davon entfernt, ein guter Golfspieler zu sein (…wenn man das als Spätberufener überhaupt jemals sein kann…).
meinsbh.de: Sind Sie immer noch Sänger und Basist bei “Dr. Quincy &  Lemon Shakers”? Welche Bedeutung nimmt die Musik und die Band in Ihrem Leben an? Wie wurde die Band gegründet, wer sind die übrigen Bandmitglieder?

 
Dr. Achim Rist: Die Musik und die Band „Dr. Quincy and the Lemonshakers“ hat in meinem Leben eine grosse Bedeutung, immerhin funktioniert dieses Konstrukt seit mittlerweile 22 Jahren mit gutem Erfolg. Manchmal fragen wir uns, wie das überhaupt sein kann. Die Band wurde aus einem Jux heraus gegründet und sollte eigentlich niemals eine Bühnenperformance erhalten. Einig waren wir uns damals nur darüber, dass wir konsequent nur das spielen, was uns Spass macht. Das scheint offensichtlich das Erfolgsrezept zu sein. Die übrigen Bandmitglieder sind meine alten „Spielkameraden“, Gilbert Kunkel und Peter Schnur, beide aus Schwenningen, Bernhard Schreiber aus Tuttlingen und Volker Kuchenmeister, früher Tuttlingen, jetzt Salem. Zusätzlich zu dieser Uralt-Stammbesetzung treten wir seit 1 œ Jahren zusätzlich mit einem Bläserset (Saxophon, Posaune, Trompete) auf, das aus Berufsmusikern besteht. Das senkt den Altersdurchschnitt der Band ungeheuerlich!!!

meinsbh.de:  Jeder hat im Laufe des Lebens bestimmte Ziele vor Augen. Welche haben Sie schon erreicht und was ist noch für die Zukunft geplant?

Dr. Achim Rist: Das grösste Ziel meines Lebens habe ich erreicht, nämlich das Ziel, dass ich mittlerweile über 20 Jahren glücklich und mit Freude verheiratet bin, was ja heute nicht so alltäglich ist! Wichtigstes Ziel für die Zukunft ist, dies auch weiter aufrecht zu erhalten. Beruflich bin ich sehr zufrieden mit unserer international renommierten Sportklinik in Muttenz bei Basel. Hier gibt es in Zukunft weiter viel zu tun, um diese Klinik weiter voran zu bringen, denn: „wer sich nicht mehr bemüht besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein“.

Hinterlasse einen Kommentar

To submit your comment, click the image below where it asks you to... Clickcha - The One-click Captcha